top of page

Glutenfreies Bananenbrot to go: dein gesunder Snack für unterwegs

Aktualisiert: 16. Apr. 2023

Es gibt ja gefühlte 1000 Rezepte für Bananenbrot. Ich hab natürlich auch schon die eine oder andere Variante ausprobiert. Ich teile heute mit dir mein höchstpersönliches Lieblingsrezept.


Ich backe mein Bananenbrot nicht in der Kastenform, sondern in meinen schon berühmt berüchtigten Silikonformen für Burger. Warum? Die Küchlein sind nicht nur hübsch anzusehen & anzurichten, sondern lassen sich auch wunderbar als Snack für Zwischendurch, Wegzehrung auf langen Rad- oder Bergtouren oder auch als Mitbringsel bei Einladungen mitnehmen. Meine Bananenbrot-Küchlein haben mich jüngstens sogar nach Mallorca begleitet! Wenn sich meine Rad-Compañeros köstliche mallorquinische Mehlspeisen bestellt haben, hab ich meine Bananenbrot-Küchlein aus dem Hut...äh Radrucksack gezaubert.

Meine Küchlein sind eine süße Verführung, die schnell gemacht ist und ohne Eier, Butter und mit wenig Zucker auskommt. Dafür ist alles drinnen, was ich liebe: Bananen, dunkle Schoko, Kokos, Nüsse.


Ich hab in meiner Rezeptvariante Mandelmehl verwendet und zwar eines aus mallorquinischen Mandeln. Dazu haben wir auf unserer Fahrt von Palma nach Alcúdia einen kleinen Haken geschlagen und bei der Kooperative Camp Mallorqui vorbeigeschaut. Es gab leider keine Mandeln mehr, dafür aber dieses Mandelmehl. Für das Rezept kannst du jedes andere Nussmehl oder auch geriebenene Nüsse verwenden.

Ich verwende im Rezept relativ wenig Zucker, umso wichtiger ist, dass du möglichst reife Bananen - am besten solche, die schon braun gepunktet sind - verwendest. Ich habe immer einen Vorrat an reifen Bananen eingefroren. Ich kaufe entweder schon die braunen Bananen - quasi im Abverkauf - oder lasse die Bananen in der Obstschüssel ausreichend lange nachreifen. Dann werden sie geschält, in Scheiben geschnitten und im Schraubglas eingefroren - echt eine super Sache!


Das Öl/die Butter ist in meinem Rezept durch Kokosmilch ersetzt. Die aromatische Kokosmilch hat natürlicherweise einen hohen Fettanteil von ca. 20 % und enthält zusätzlich Vitamine und Mineralstoffe. Sie ist jedenfalls eine tolle pflanzliche Alternative zu Butter und ich baue sie gerne immer wieder mal in meine süßen, aber auch pikanten Koch- und Backprojekte ein.


Du kannst das Bananenbrot natürlich auch in einer Kastenform oder in Muffinförmchen backen. In der Kastenform verlängert sich die Backzeit auf 45 bis 50 min.

 

Zutaten für 8-9 Küchlein

Trockenzutaten:

65 g dunkle Schokolade, grob zerkleinert

100 g Mandelmehl (oder geriebene Mandeln oder andere Nussmehle)

60 g Buchweizenmehl

40 g Kartoffelstärke

50 g Zucker

10 g Kokosrapseln

1 TL Flohsamenschalenpulver

1 Pkg. glutenfreies Backpulver

½ TL Zimt, etwas Vanillepulver, 1 Prise Salz

Nasszutaten:

Mus von 2 reifen Bananen

100 g cremiges Joghurt

60 – 70 ml Kokosmilch

Für die Garnitur:

Joghurt und Magertopfen zu gleichen Teilen

etwas Vanillepulver

Zitronenmelissenblätter

dunkle Schokoraspel

 

Zubereitung

  1. Alle Trockenzutaten in eine Schüssel geben und vermischen.

  2. Danach Nasszutaten zugeben und mit einer Teigspachtel unterheben.

  3. Ist der Teig zu fest, noch etwas Kokosmilch oder Joghurt zugeben.

  4. Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  5. Teig in Silikonform für Burger (10 cm Ø) einfüllen. Menge reicht für 8 - 9 Küchlein.

  6. Alternativ Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform einfüllen.

  7. Backzeit Küchlein: 25-30 min; Backzeit Kastenform: 45-50 min.

  8. Küchlein bzw. Bananenbrot aus der Silikonform/Kastenform geben und auf einem Gitter auskühlen lassen.

  9. Für das Topping Joghurt und Magertopfen zu gleichen Teilen verrühren, je nach Geschmack Vanillepulver zugeben.

  10. Bananenbrot-Küchlein mit Topfencreme, dunklen Schokoraspeln und Zitronenmelissenblatt garnieren.

553 Ansichten0 Kommentare

Comments


Neueste Beiträge
xmipano-585x408.jpg.pagespeed.ic.3tZT9kr
Suche nach Stichwörtern
ARCHIV
bottom of page