© 2019 GLUTENFREIGENIESSEN. All rights reserved.

Proudly created with Wix.com

Jetzt hat auch mich das "wildyeast-Fieber" gepackt! Aber ich sage euch eines, dieses Fieber macht mein Bäckerherz nicht krank, sondern ganz besonders glücklich! Es ist für mich die Entdeckung des heurigen Jahres! Es eignet sich hervorragend als natürliches Backtriebmittel und Sauerteigbeschleuniger.

Derzeit verwende ich Hefewasser als Ersatz für Industriehefe (Trockenhefe) und backe damit herrliches Brot und Gebäck. Fast noch h...

Diesen Blogbeitrag habt ihr eigentlich Jenni von glutenreise zu verdanken. Sie hat mich kurz vor Weihnachten kontaktiert und mich gefragt, ob ich nicht Lust hätte, über eines meiner Reisehighlights 2018 zu schreiben. Zuerst war mein Plan, über meine Urlaube im geliebten Südtirol zu berichten. Ihr habt habt ja vielleicht meinen Blogbeitrag "Südtirol ist immer ein Reise wert" gelesen oder meine Posts auf Instagram und Facebook z...

Mindestens einmal im Jahr "müssen" wir nach Südtirol - sonst fehlt einfach etwas! So verwundert es nicht, dass es Leute gibt, die behaupten, dass Südtirol quasi unsere zweite Heimat sei. Es stellt sich also die Frage, was diese Region so attraktiv für uns macht.

Ok, fangen wir mit den Bergen an - die gibt es ja bekanntlich auch bei uns im Salzburger Land - aber ihr müsst zugeben, die Dolomiten, der Rosengarten, das Latemar...

Taucht man erst einmal in die Foodblogger-Szene ein, könnte man Tage & Nächte damit verbringen, nach neuen Rezepten zu stöbern, Ideen für das Layout des eigenen Blogs zu sammeln, interessante Geschichten, Infos und Tipps zu lesen und tolle Bilder zu bestaunen.

Die Zeit will also gut aufgeteilt sein - zwischen Recherche und eigener Kreativität & Umsetzung in der Küche. Darum hab ich mich mal im Netz umgesehen und stelle euch öst...

Barbara von Coeli-News hat mich zum Interview gebeten. Mein/ihr optimistisches Fazit: wir Zölis müssen eigentlich auf nichts verzichten! Wenn da nicht die Hütten wären, auf denen ich mich nach einer Berg-/Bike- oder auch Skitour so sehr nach einem glutenfreien Bier und einem superfluffigen Kaiserschmarrn sehne!

An dieser Stelle sei noch einmal ein großes Dankeschön an Barbara gesagt. Die Idee zum Interview ist ganz unter dem Mo...

Vor fast genau einem Monat hab ich einen Beitrag über den "Salzburger glutenfreien Bierüberfluss" veröffentlicht. Das Stiegl-Paracelsus Glutenfrei war zu diesem Zeitpunkt noch ganz frisch in der Flasche und aus diesem Grund noch keine persönliche Verkostung möglich.

Heute war die Zeit reif und der Tag gekommen, um diesen UMSTAND zu ändern. Am Nachhauseweg von der Skitour wurde kurzerhand ein Zwischenstopp in der...

Eines steht fest - in diesem Beitrag oute ich mich als nicht ganz unabhängige Biertrinkerin. Wer von euch kann sich ein Leben ohne Bier vorstellen? Ich jedenfalls nicht - die Grenze zwischen Lebens- und Genussmittel ist aus meiner Sicht eher unscharf. Bier ist einfach ein geniales Getränk - herb, erfrischend, super nach dem Sport.

Nur das eines klar ist, ich genieße es in Maßen und das meist nur in den eigenen vier Wä...

Heute gibt es mal einen Tipp, falls euch mal der schnelle Hunger überfällt. Das Piraña liegt direkt an der großen Kreuzung vor den Salzburger Landeskliniken oder auch am Anfang des Salzachgässchens, durch das man sich auf Kopfsteinpflaster mit dem Fahrrad Richtung Salzach hinunterschüttelt. Erstmals gelesen habe ich von dieser Zöli-Oase im "Ach du gute Güte. Der Salzburg-Blog".

Die Arepas - das sind glutenfreie Fladenbrote...

Ich kann mich noch gut daran erinnern - einerseits war ich froh über die Diagnose Zöliakie, andererseits war es ein Horror, weil ich nicht wusste, was ich noch essen darf und wo ich die glutenfreien Lebensmittel einkaufen soll.

Ich war natürlich bei der Ernährungsberatung - da wurden mir in aller Kürze die Dos und Don`ts erklärt. Aber die Frau Ernährungsberaterin ist nicht mit mir nach Hause gegangen und hat mit mir gemeinsam d...

Please reload