© 2020 GLUTENFREIGENIESSEN. All rights reserved.

Proudly created with Wix.com

Nussknacker

 

Hiermit erkläre ich mein Nussknackerprojekt für abgeschlossen! Ich hab euch ja auf Insta und FB schon mit diversen Photos versorgt und euch so an meiner Rezeptentwicklung teilhaben lassen. Ich hab drei verschiedene Teige ausprobiert und bin nun bei einer veganen, zuckerfreien und natürlich glutenfreien Variante "angekommen". Ich finde, dass meine Nussknacker in der Kombi "nicht allzu süßer und fetter Teig" mit dem Schoko-Nuss-Topping als gesunder Snack & Nascherei für zwischendurch durchgehen.

Ich will ja nicht behaupten, dass mir klassischer Mürbteig nicht schmeckt - er ist halt einfach ein schweres Kerlchen und eine Kalorienbombe. Obwohl ich nicht vegan lebe, lasse ich mich beim Backen gerne durch Bloggerkolleginnen inspirieren, die diese Ernährungsweise verfolgen. Für  meinen Nussknackerboden habe ich ein Rezept von  Happy MOOD FOOD abgewandelt. Den Blog und den Insta-Feed von Stephanie kann ich euch nur wärmstens empfehlen - zum einen super Rezepte, zum anderen beneidenswert tolle Photos.

 

Damit sich der Teig besser verarbeiten - sprich auswalken lässt - arbeite ich als Bindemittel eine halbe pürierte Banane ein. Ihr könnt den Teig in einer großen Tarteform backen oder gleich mit einem Ausstecher kleine Keksböden fabrizieren. Ich liebe kleine, handliche "Portionen", die ich gut als Snack mitnehmen, transportieren & genießen kann.

 Schlechtes Wetter ist immer super, um die selbstgebackenen Tiefkühlvorräte aufzufüllen:-))

Zutaten für eine runde Tarteform (25 cm)

 

Trockenzutaten:

120 g glutenfreie Haferflocken (von Bauckhof)

90 g Buchweizenmehl

50 g Mandeln

eine Prise Salz

 

Nasszutaten:

5 EL geschmolzenes Kokosöl

3 EL Reis- oder Ahornsirup

4 EL Reismilch

1/2 pürierte reife Banane

 

Belag:

200 g Mandeln

50 g Mischung aus Cashew-, Hasel- und Walnüssen

150 g dunkle Schokolade (mind. 70 % Kakaoanteil)

1 EL Kokosöl

 

Rezept zum Herunterladen & Drucken

Zubereitung

  1. Die Haferflocken gemeinsam mit den Mandeln in einem Blender zu feinem Mehl vermahlen.

  2. Buchweizenmehl und Salz zugeben.

  3. Die Nasszutaten zuerst mit einer Gabel einarbeiten, dann den Teig mit den Händen kräftig kneten und zu einer Kugel formen.

  4. Für das Backen in der Tarteform Backpapier zuschneiden, bemehlen (mit Reismehl) und den Teig etwas größer als das Backpapier auswalken. Danach mit der Tarteform quasi ein Riesenkeks ausstechen. So bekommt ihr einen schönen Rand.

  5. Für kleine Nussknacker-Portionen runde Keks mit 6-7 cm Durchmesser ausstechen.

  6. Den Teig backen: für die Tarte 30 min, für die kleinen Nussknacker 20 min Backzeit bei 180°C Ober-/Unterhitze.

  7. Für den Belag die Schokolade mit dem Kokosöl langsam schmelzen. Dann den Nussmix zugeben und gut durchmischen.

  8. Den gebackenen Teig auskühlen lassen und den Nuss-Schoko-Belag gleichmäßig darauf verteilen.

  9. Ev. noch mit ein paar Cashewnüssen garnieren.

  10. Schoko-Nuss-Belag fest werden lassen. Am schnellsten geht das im Tiefkühler. Dort lassen sich die Nussknacker auch super auf Vorrat „zwischenlagern“.

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Neueste Beiträge
Please reload

Suche nach Stichwörtern
ARCHIV
Please reload