© 2019 GLUTENFREIGENIESSEN. All rights reserved.

Proudly created with Wix.com

Wart ihr schon im Vinschgau auf Urlaub? Ich jedenfalls schon x-mal - zum Biken, Bergsteigen, Trailrunning, Kulinarik genießen und Seele baumeln lassen. Das Vinschgauer Tal erstreckt sich von Naturns bei Meran bis zum Reschenpass und hat den Beinamen Sunshine Valley. Mit 300 Sonnentagen ist es an keinem Ort der Alpen trockener und sonniger als im Vinschgau. Neben viel Sonne und unglaublich vielen Freizeitmöglichkeiten ist eines...

Auf der Suche nach einem Brotnamen bin ich beim Pinzgauer Dialekt gelandet und hab gelernt, dass Buttermilch Riamuich heißt. Buttermilch entsteht ja bekannterweise als "Abfallprodukt" durch Rühren/Schleudern bei der Herstellung von Butter: riaren = rühren, Muich = Milch. Die Flüssigkeit für mein Brot ist zu 100 % Buttermilch, deshalb ist der Name mehr als berechtigt!

Auch beim Riamuich-Struzn hab ich mich von Lutz Geißler inspi...

Das Warten hat ein Ende! Zum einen für euch, weil mein Apfel-Nuss-Brot online geht - zum anderen für mich, weil es endlich wieder frische Bio-Äpfel und Birnen vom Biohof Lenzenbauer in Hallwang gibt. Ich hab das große Glück, die Quelle für alte Apfel- und Birnensorten direkt vor meiner Haustür zu haben.

Sie hören auf die Namen Pinova, Kronprinz Rudolf, Boskop, Xenia, Topaz und schmecken/duften einfach nur köstlich. Die neue Ern...

Heute hab ich es eilig. Deswegen wenige Worte, dafür mehr Bilder! Ich möchte nämlich noch unbedingt meinen Beitrag zur #wirliebenkürbis, #wirliebensaisonal-Challenge veröffentlichen.

Ich oute mich heute als Slow Food-Anhängerin! Meine Laibchen brauchen am Abend etwas Vorbereitungszeit und der Teig muss ca. 4 h zur Gare stehen. Das Rezept entstand in Anlehnung an die Polentafladen von Lutz Geißler (Plötzblog). Die sahen einfach...

Inzwischen ist es tatsächlich so, dass das Brotbacken meine große Leidenschaft geworden ist. Selbst für mich ist diese Wandlung ein kleines Wunder! Ich bin neugierig, was andere Profi- und Hobbybäcker so "treiben". Und weil die glutenfreie www-Landschaft eher karg ist, stöbere ich gerne in der Welt des Klebereiweißes und versuche dann, die Rezepte auf glutenfrei umzumodeln.

Auf Plötzblog von Lutz Geißler finden sich Stand heute...

Ich stelle fest - das ist mein 2. Hauptspeisenbeitrag in Folge, der unserem südlichen Nachbarland gewidmet ist. Aus gutem Grund, wie ich glaube! Der Herbst nähert sich unaufhaltsam mit großen Schritten. Da tut es gut, den Sommer kulinarisch mit ein bißchen Italien-Feeling zu verlängern.

Dafür bietet diese Jahreszeit den Vorteil, dass es frisches regionales Gemüse in Hülle und Fülle gibt! Auf mein italienisches Fladenbrot kommen...

Das Walnussbrot ist eines meiner Lieblingsbrote! Ich hab es schon X-mal gebacken und es schmeckt immer noch fantastisch. Ich möchte euch meine neueste Variation nicht vorenthalten. Wie bisher arbeite ich bei diesem Brot hauptsächlich mit Fertigmehlen - und zwar mit dem glutenfreien Mehl (Universalmischung) und dem Brot-Mix glutenfrei der Mantler-Mühle zu gleichen Teilen. Zur Betonung des Vollkorncharakters, zur Erhöhung des Ba...

Schaut dieses Brot nicht prächtig aus? Ich hab es Fitnesskrusterl getauft, weil es vor Körndln und gesunden Karotten nur so strotzt. Die Inspiration zum Brot stammt von den Hobbybäckern der Brotstube auf Instagram.

Mein Rezept kommt fast ohne Hefe aus! Als Triebmittel verwende ich Sauerteig aus Buchweizenmehl. Diesen stelle ich am Abend vor der Teigbereitung her. Dazu mische ich 70 g Buchweizenmehl mit 80-90 g Hefewasser. Wie i...

Ich bin ein großer Fan von glutenfreien Haferflocken! Die nehme ich täglich in Form eines warmen Frühstücksbreis zu mir. Zubereitet mit Kokosraspel, Zimt und geschrotetem Leinsamen, garniert mit frischen Früchten und cremigem Schafjoghurt schmeckt er nicht nur äußerst köstlich, sondern ist obendrein echt gesund und Balsam für mein sensibles Verdauungsrohr.

Hafer ist ein guter Energielieferant, hat dabei jedoch einen vergleichsw...

Geschafft! Einen Tag bevor es schon wieder August ist, gibt es von mir wieder einmal ein Lebenszeichen. Auf Instagram bin ich sehr aktiv, weil es einfach schnell geht, einen Post zu verfassen. Für einen Blogbeitrag braucht es doch ein bißchen mehr Zeit. Und jetzt regnet es gerade, also ist es geradezu ideal, mich vor den Computer zu setzen.

Die Buchweizenküchlein backe ich schon über ein Jahr - letztes Jahr nach unserem Südtiro...

Please reload