© 2019 GLUTENFREIGENIESSEN. All rights reserved.

Proudly created with Wix.com

Spargellasagne

Rezept & Lasagne entstanden am Tag vor dem diesjährigen Salzburg Marathon. Ich würde ja gerne mit einem Lauf über die 42 km angeben, leider geben das meine Gebeine aber nicht her. Ich bin also (nur) einen Halbmarathon gelaufen - mit einer Zielzeit zwischen 1:45 und 2:00 Stunden, was für mich einen km-Schnitt zwischen 5:15 und 5:20 bedeutet.  Ich kann euch sagen, dass ich dieses Jahr echt Schlimmes befürchtet habe, einfach weil das Training nicht wirklich rund gelaufen ist und alles über 15 km eine Qual war.

 

Die Wetterprognose für den Wettkampftag war großartig und die Kohlenhydratspeicher wurden mit dieser köstlichen Spargellasagne aufgefüllt. Damit gab es also keine Ausreden!

 

Aber nun endlich zum  eigentlichen Thema - dem Kochen! Ich finde, es zahlt sich aus, ein bisschen mehr Zeit in der Küche zu verbringen und ein frisches, köstliches Gericht auf den Tisch zu zaubern. Klar, es gibt auch Fertiglasagne, die punktet mit wenig Aufwand - aber habt ihr euch die Zutatenliste schon mal durchgelesen? Da sind Dinge drinnen, gute Nacht! Wenn ihr Zeit gewinnen wollt, könnt ihr die Spargellasagne auch schon am Abend vorbereiten. Und wenn der Hunger am nächsten Tag aufkommt, müsst ihr euch nur noch 20 min gedulden. So lange wird die Lasagne im Ofen schön braun gebacken.

Ich hab meine Spargellasagne nicht mit einer klassischen Bechamelsauce zubereitet, sondern mich für einen mit Bärlauchpesto verfeinerten Sauerrahm-Ei-Guss entschieden. Damit das Ganze nicht zu flüssig wird, kommt 1 TL Flohsamenschalenpulver (ich verwende fiberHUSK) dazu. Das sorgt für eine gute Bindung, hat im Gegensatz zu Mehl oder Stärke null Kalorien und ist obendrein ballaststoffreich.

 

Die wichtigste Zutat für Lasagne sind natürlich die Nudelblätter! Habt ihr schon eure Favoriten gefunden? Wenn ihr einen Tipp braucht, kann ich euch folgende zwei Produkte wärmstens empfehlen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und jetzt geht´s ans Schichten der Lasagne - dazu noch die folgenden Bilder:

 

Das Fundament!

 Die Mittelschicht!

 Der krönende Abschluss mit den Spargelspitzen!

 

Zutaten für 4 Portionen

 

8 Lasagneblätter (Le Veneziane) vorgekocht

 

12 Stangen grüner Spargel (ca. 350 g)

½ Zucchini (ca. 180 g)

180 g Champignons

1 Frühlingszwiebel mit Grün

Salz

2 EL Rapsöl

 

1 Becher Sauerrahm

1 Ei

1 TL Bärlauchpesto

1 TL Flohsamenschalenpulver (fiberHUSK) zum Binden

Pfeffer

 

100 g grob geriebener Parmesam

1 Mozarella

 

Rezept als PDF herunterladen & drucken

Zubereitung

  1. Spargelenden abschneiden und je nach Qualität 1-2 cm abschälen.

  2. 8 min über Wasserdampf garen. Danach in etwa 2 cm lange Stücke schneiden. Die Spargelspitzen beiseite legen.

  3. Lasagneblätter im Spargelwasser 7 min vorgaren – darauf achten, dass sie nicht zusammenkleben.

  4. Frühlingszwiebel in Ringe und Champignons blättrig schneiden. Zucchini der Länge nach in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.

  5. Frühlingszwiebel in Rapsöl anbraten. Bei reduzierter Hitze 5 min schmoren lassen, dann die Champignons zugeben und mitbraten. Diese können ruhig noch Biss haben.

  6. Sauerrahm mit dem Ei und Bärlauchpesto vermischen, je nach Geschmack pfeffern. 1 TL Flohsamenschalenpulver zum Sauerrahmguss geben.

  7. 3 - 4 EL Sauerrahmguss in der Auflaufform verstreichen und den Boden mit 4 Lasagneblättern auslegen. Etwas Parmesam einstreuen. Ev.  pfeffern.

  8. Zucchinischeiben, Spargelstücke (mit Ausnahme der Spargelspitzen) und die Pilz-Zwiebelmischung gleichmäßig verteilen. Etwas salzen.

  9. Das Gemüse mit der Hälfte des Sauerrahmgusses bedecken, wieder etwas Parmesan darüberstreuen.

  10. Die restlichen Lasagneblätter darüberschichten. Mit Parmesan, dem verbliebenen Sauerrahmguss, den Mozarellascheiben und den Spargelspitzen abschließen.

  11. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C Heißluft ca. 20 min backen, sodass der Mozarella schön braun wird.

  12. Zur Lasagne passt ein gemischter Blattsalat mit Olivenöl! Viel Spaß beim Nachkochen und buon appetito!

 

 

 

 

Tags:

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Neueste Beiträge
Please reload

Suche nach Stichwörtern
ARCHIV
Please reload