© 2020 GLUTENFREIGENIESSEN. All rights reserved.

Proudly created with Wix.com

Ruck-Zuck-Pizza

Mit dem richtigen Timing ist diese Pizza in 30 min fix fertig auf eurem Teller! Als Pizzaboden dient ein glutenfreies Pfannenbrot. Dieses Pfannenbrot schmeckt frisch gemacht auch ohne meine "italienische Interpretation" genial und kann nach Belieben mit Rosmarin, Oliven oder getrockneten Tomaten variiert werden. Wenn ihr mal etwas Brot-Abwechslung braucht oder gerade kein Brot zu Hause habt, habt ihr mit diesem Rezept in 10 min ein köstliches Brot in eurem Körberl.

 

Das Pfannenbrot-Rezept stammt von Sabine, einer Zöli-Kollegin, die in Wien das erste glutenfreie Backatelier - die Bröselei - betrieben hat. Derzeit ist Sabine in Baby-Pause - auf diesem Wege alles Gute und viel Freude im neuen Lebensabschnitt!

 

Irgendwann ist mir beim Anblick der runden Pfannenbrotscheibe die Idee gekommen, eine Art Pizza draus zu machen - mit einem knusprigen, etwas dickerem Boden, mit Pesto für den Geschmack und ein bisschen Gemüse und Käse. Wie immer sind eurer Phantasie und auch euren Vorlieben keine Grenzen gesetzt - raufkommt, was euch schmeckt und was euer Kühlschranke gerade hergibt.

In meiner Variante hat Gemüse immer Vorrang, da ich aus gesundheitlichen Gründen Anhängerin der vegetarischen Küche bin. Für den Belag eignet sich grundsätzlich alles, was nach 10 min Backzeit gar ist - also z. B.  Zucchinischeiben, Champignons, Mangold, Paprika, Tomaten, Zwiebel, Oliven.

 

Als "Pizzakäse" nehme ich meist einen milden Schafsschnittkäse. Es spricht aber nichts gegen Mozzarella oder andere geriebenen Käsesorten. Ich mische dem Pfannenbrotteig ein bisschen Buchweizenvollkornmehl unter - ihr könnt diesen Anteil aber auch gerne durch das helle glutenfreie Mehl ersetzen. In diesem Fall bitte 190 g Wasser zugeben.

Zutaten für eine Ruck-Zuck-Pizza (1 Portion)

 

Pfannenbrotteig:

170 g helles, glutenfreies Mehl (Mix B von Schär)

25 g Buchweizenvollkornmehl

5 g Weinsteinbackpulver

3 g Salz

180-5 g lauwarmes Wasser

 

Belag:

1 - 2 TL Bärlauchpesto (oder anderes Pesto)

2 Blätter Mangold

2 Midi-Tomaten

ca. 15 Scheiben vom gelben Spitzpaprika

etwas Rosmarin

Salz

Pfeffer

12 Scheiben Schafsschnittkäse

 

Rezept als PDF herunterladen & drucken

Zubereitung

  1. Teig herstellen: alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Kochlöffel verrühren. Der Teig ist sehr klebrig.

  2. Eine große Antihaft-beschichtete Pfanne mit einer geölten Küchenrolle einreiben und den Teig in der Pfanne verstreichen. Dazu den Löffel immer wieder in Wasser eintauchen.

  3. Herdplatte kurz auf volle Hitze einschalten, dann aber den Teig bei mittlerer Hitze für 5 min backen. Danach umdrehen und weitere 5 min backen.

  4. Inzwischen Ofen auf 200°C Heißluft vorheizen.

  5. Belag herstellen: Mangold-Blätter waschen, den Strunk entfernen, der Länge nach halbieren und dann in feine Streifen schneiden. Tomaten, Paprika und Käse ebenfalls in Scheiben schneiden.

  6. Das Pfannenbrot mit Pesto bestreichen.

  7. Gemüse und Käse drauflegen.

  8. Belegtes Pfannenbrot auf ein Backpapier legen und 10 - 12 min bei 200 °C backen.

  9. Den Countdown von 30 min geschafft? Dann herzliche Gratulation und guten Appetit!

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Neueste Beiträge
Please reload

Suche nach Stichwörtern
ARCHIV
Please reload